Freitag, 20. Januar 2017

★ Medusas Fluch ★ Emily Thomsen ★


Autor: Emily Thomsen
Seiten: 216
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Formate: eBook und Taschenbuch

╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Medusas Fluch ist mein Erstling von Emily Thomsen, auch wenn sie vielen anderen wohl schon durch die Reihe „Das Nimbusmädchen“ bekannt sein wird.

╔═★═════════╗
Klappentext
╚═════════★═╝
Medusa wird von ihrer Mutter Gaia verflucht: Jeder Mann, den sie liebt, erstarrt zu Stein. Sie muss mit ansehen, wie ihre große Liebe stirbt, und zerbricht beinahe daran. Das will die junge Gorgone nie wieder ertragen müssen. Sie entscheidet sich für ein abgeschiedenes Leben in der Menschenwelt. Nach Jahrhunderten der Einsamkeit begegnet ihr der geheimnisvolle Jendrik, dem sie sich nicht entziehen kann und Medusas Fluch erwacht von Neuem.

Der Auftakt zur neuen Fantasyreihe von Emily Thomsen!
(Quelle: amazon.de)


╔═★══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚══════════════════★═╝
Hier hat Covergöttin Marie Graßhoff mal wieder gezaubert – es ist ein Traum, denn es kann sowohl den Zauber und als auch die Geschichte an sich einfach perfekt einfangen.

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
Medusa bzw. Marie erzählt uns ihre Geschichte, welche sich nach und nach entwickelt und man wird in ihren Bann gezogen. So erfährt man nach und nach was ihr wiederfahren ist und wie es zu dem jetzigen Punkt gekommen ist. Mit fast jedem der kurzen Kapitel wechselt sich der Erzählstrang ab, auch wenn wir insgesamt mehr Marie folgen, und immer mehr Details der Gegenwart oder Vergangenheit werden entblättert, stürzen einen mit in den Strudel der Emotionen, der auch sie seit langer, langer Zeit im Griff hat.
Doch zum Glück ist sie nicht ganz allein, denn Tessa, ihre beste Freundin, steht ihr zur Seite. Ist für sie da und nimmt sie, zu ihrem Leidwesen, mit auf Kreuzfahrt um sie auf andere Gedanken zu bringen. Doch das sich die Dinge so entwickeln, wie sie es tun, dass konnte keiner ahnen…

Die Charaktere sind alle wunderbar gezeichnet und ich konnte mich in alle gut hineinversetzen. In Medusa mit ihrer Trauer, Tessa und ihre Versuche ihre Freundin aufzuheitern und zu unterstützen, aber auch in Medusas Familie, vor allem ihre Mutter Gaia. Dabei ist das Problem zwischen ihnen nur ein kleines: Sie hätten richtig miteinander reden sollen. Doch wie wir aus vielen anderen Geschichten wissen, sind auch Götter nicht vor Torheiten sicher und so musste die Geschichte ihren schicksalhaften Lauf nehmen.
Jendrik habe ich auch ins Herz geschlossen, wenn ich auch zu geben muss, dass ich anfangs nicht so richtig wusste wo ich ihn einordnen sollte und ihn sogar, naja, komisch fand.

Bei einigen dürfte es bei dem Namen Medusa schon geklingelt haben, dass wir uns mit dieser Geschichte in die griechische Mythologie begeben. Allein dadurch konnte das Buch schon bei mir punkten, da ich schon immer gern darüber gelesen habe. Aber dadurch komme ich auch schon zu einem kleinen Kritikpunkt – konnte ihn aber auch gut ausblenden:
Wie im Klappentext erwähnt ist Medusa eine Gorgone und keine Göttin wie Gaia und somit auch nicht ihre Tochter. Nachdem ich eine Weile überlegt und im Internet gesucht habe, konnte mich dann die Autorin erleuchten, dass es wirklich ihre eigene Idee war.
Wie gesagt konnte ich das gut zur Seite schieben, aber manchen ist es wichtig, dass so was stimmt und die möchte ich damit an diesem einen Punkt vorwarnen, das das ganze ab und zu etwas künstlerisch frei gebogen wurde :)

Bis auf diesen kleinen Punkt hat mir die Geschichte und ihre Entwicklung wahnsinnig gut gefallen. Emilys Schreibstil ist lockerleicht und sie weiß auch mit wenigen Worten viel zu sagen, auch wenn es insgesamt hätte ein kleines bisschen länger sein können und somit mehr Zeit für die ein oder andere Szene gewesen wäre
Obwohl das Buch recht dünn ist, ist schon einiges passiert und ich bin sehr gespannt wo die Reise noch so hingeht. Das Ende ist zum Glück soweit abgeschlossen, aber dennoch offen genug um neugierig genug auf den Folgeband zu machen. So bin ich dennoch ganz hibbelig und gespannt wie es weitergehen wird.

╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Von Anfang an wird man mit in die Geschichte und Medusas Gefühlswelt gerissen. Eine göttliche Liebesgeschichte beginnt mit diesem Band und ich habe das Gefühl, dass wir wirklich erst am Anfang stehen und uns noch auf Vieles freuen dürfen.

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Dieses Buch kann ich allen Urbanfantasy und denen von griechischer Mythologie empfehlen.

╔═★════════╗
Bewertung
╚════════★═╝
★★★★★

Herzlichst,
eure Franzy

Kommentare:

  1. Liebe Franzy,

    das Cover ist richtig toll ❤. Und die Story ist ja anscheinend auch sehr gut! Das Buch landet direkt mal auf meiner Wunschliste! Bin auch direkt mal als Leser hiergeblieben :-)

    Liebe Grüße
    Nadine von selection Books

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Nadine :)

      ja, oder? War auch sofort Schockverliebt <3
      Hoffe sehr, dass es nicht zu lange auf der Wunschliste bleibt und dir dann natürlich viel Spaß beim Lesen, wenn es soweit ist <3
      Uii, dass freut mich aber sehr und auf das die Bücher immer nach deinem Geschmack sind =)

      Liebe Grüße,
      Franzy

      Löschen