Donnerstag, 5. Januar 2017

★ Blogtour ★Tag 3 : Phönix & ihr Titan ★ Hourglass Wars 2 : Jahr der Schatten ★

💓-lich Willkommen zum heutigen Streifzug durch die Welt von Hourglass Wars
Dabei handelt es sich um den zweiten Band der Reihe mit dem Titel „Jahr der Schatten“ – seid euch also dessen bitte bewusst, nicht dass sich jemand gespoilert fühlt ;)


Damit ihr wisst auf welchen Seiten ihr die anderen Beiträge findet verlink ich euch diese hier:
03.01 Was bisher geschah - bei Mones Bücherblog
04.01 999 – bei Büchertraum
05.01 Phoenix & Titan – bei mir
06.01 Lügner! - bei Buchreisender
07.01 Anspruch auf Herrschaft – bei Lesemappe
08.01 Stern des Fantasy-Universum – bei reading is like taking a journey

Was ist das mit Phönix & Titan?
Durch den Rückblick bei Mones Bücherblog wisst ihr jetzt, wer sich hinter den beiden Namen vebirgt:
Kriegsherrin Lady Scarabea Phönix aus Corinia
und
General Lord Titan von Malyx aus Kendor
(FunFact: Lady Phönix würde mich übrigens für den Titel lynchen, iiihr Titan.. ohje)
Zwei Personen die trotz gleicher Stellung nicht unterschiedlicher sein könnten und die das Schicksal zusammengeführt hat. Beide tragen SphinxbLut in sich. Man erzählt sich, das der Blick einer Sphinx sein Gegenüber so lange gefangen hält, bis dieser alle Rätsel der Welt gelöst hat. Aber schauen sich zwei Sphinxen in die Augen, dann seien sie rettungslos verloren.


Ein Alchimist formulierte es so: „Gefangen im Rätsel des anderen.“
Die beiden können den Blick zum Glück wieder voneinander abwenden, aber seit dem ersten Blick in die Augen des anderen sind sie miteinander verbunden. Anfangs spüren sie davon nicht viel, aber umso länger dieses Band besteht umso intensiver wird es.
So spüren sie nach und nach die Auswirkungen und zwei der schlimmsten Dinge sind, meiner Meinung nach, dass wenn der eine z.B. verletzt oder vergiftet wird, der andere dies ebenso zu spüren bekommt. Etwas zeitverzögert, aber dennoch wird er es spüren und ggf. genauso leiden. Und das Schlimme: Die Gewissheit, dass wenn einer stirbt, der andere ebenso sein Leben lassen muss.
Zum anderen können zwar auch größere Entfernungen zwischen den beiden liegen, aber werden diese zu groß, geht es ihnen immer schlechter und letztlich würde es wohl im Tod enden. Gerade dies ist vor allem Scarabea ein großer Dorn im Auge. Titan ist auch nicht sehr angetan von dieser Verbundenheit und das sie nun Zeit miteinander verbringen müssen, kann sich aber dennoch besser damit arrangieren bzw. weiß er das es unabänderlich ist.
Doch nach und nach komme kleinere Nuancen hinzu. Sie können, mal mehr mal weniger, erspüren wie es dem anderen geht. Manchmal geht es so weit, dass sie bspw. nicht wissen ob sie selber zornig sind oder es der Zorn des Anderen ist. Ebenso bekommen sie eine tiefere Ahnung ob der andere gerade ehrlich ist oder nicht. So fallen nach und nach die Barrieren.
Auch können sie durch das Band spüren ob der andere in der Nähe ist oder nicht, zwar können sie nicht genau bestimmen wo, aber dennoch vermittelt dies ein Gefühl der Sicherheit, wenn man sich verloren hat.

Aber noch einer der Punkte in dem sich die beiden einig sind, dass es sie sehr stört ist, wenn sie sich berühren: Dann fühlen sie besonders stark die Emotionen des anderen und es kann sogar passieren, dass sie sozusagen im Kopf des anderen wiederfinden und Einblicke in seine Vergangenheit erhalten. Dies passiert nicht immer und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, aber gerade beim ersten Mal war es den beiden sehr unangenehm. Zum einen weil es der andere ist, den sie nicht leiden können, der zum verfeindeten Königreich gehört und zum anderen, weil das glaube ich niemand unerwartet erleben möchte.

Wie ihr seht, ist zwischen den beiden ein starkes Band geknüpft um welches sie nie gebeten haben, mit welchem sie sich jetzt aber einfach arrangieren müssen und so ihren Weg gehen.
Der Weg ist sehr lang und auch nach Band 2 liegt noch so vieles vor ihnen und dabei sind sie nur ein Teil des großen Ganzen, aber das Schicksal hat nun mal seine Pläne und fügt nicht einfach so Dinge oder Wesen zusammen…
Ich hoffe sehr euch einen guten Einblick gegeben zu haben zu diesem besonderen Band und das es euch auch neugierig machen konnte. Vielleicht so neugierig, dass es ihr selber lesen werdet. Mich konnten die zwei Bände jedenfalls absolut begeistern – doch mehr dazu in meinen Rezensionen ;)

Zum Schluss darf natürlich das Gewinnspiel nicht fehlen, dass ihr gleich im Anschluss findet.
Habt noch viel Spaß bei den weiteren Streifzügen durch das Buch und ich drücke euch ganz fest die Daumen, beim Gewinnspiel.
Liebe Grüße,
eure Selena

Das Gewinnspiel
Finde unsere markierten Buchstaben und beantworte die tägliche Frage.
Füge die Buchstaben zusammen und verrate uns die Lösung bis zum 11.01.2017 24 Uhr mit Betreff: Jahr der Schatten in einer Mail an gewinnspiel@booktraveler.de
Die vollständigen Teilnahmebedingungen findest du hier: http://www.booktraveler.de/blogtouren/teilnahmebedingungen/
Der Gewinn
1 Print Hourglass Wars - Jahr der Flamme 

1 Print Hourglass Wars - Jahr der Schatten 

Die Frage
Lest ihr gerne High Fantasy? Und wenn ja, was sind eure Empfehlungen?

Kommentare:

  1. Ich lese hin und wieder ganz gerne mal High Fantasy. Am liebsten von Trudi Canavan. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trudi Canavan ist eine verdammt tolle Autorin, wobei ich die Götterreihe nicht so toll fand. Aber die Gilde der schwarzen Magier war dafür eine wahnsinnig tolle Reihe <3

      Löschen
  2. huhu

    ich liebe fantasy kann man mythos acedemy auch als high fantasy bezeichnen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe :)
      Da habe ich ehrlich gesagt gar keine Ahnung, da ich die Reihe nicht gelesen habe. Aber spielt es denn in unserer Welt oder einer eigenen?
      Nach dem Klappentext bin ich mir nicht ganz so sicher.
      Hast du die ganze Reihe schon gelesen? Wie ist sie? :)

      Löschen