Donnerstag, 29. Dezember 2016

★ Hourglass Wars : Jahr der Flamme ★ Nika S. Daveron ★


Autor: Nika S. Daveron
Reihe: Hourglass Wars, Teil 1 von 3
Seiten: 318
Verlag: in Farbe und Bunt
Formate: eBook, Taschenbuch und Hörbuch

╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Mit diesem Buch erwartet euch ein spannender Trilogieauftakt aus dem Genre High Fantasy.
Über dieses Buch und den Verag bin ich nur gestolpert, weil die liebe Sonja von der Agentur Booktraveler Leute für die Blogtour gesucht hat und ich bin happy, mich gemeldet zu haben.

╔═★═════════╗
Klappentext
╚═════════★═╝
Einst verbannten die Götter alles Böse in die Schattenwelt und gaben den Menschen die Chance, Frieden zu schließen und sich des Lebens in der Oberwelt als würdig zu erweisen. Doch auch 998 Jahre später erschüttern noch heftige Kriege die Länder. Egoistisch versucht jeder Herrscher, das Beste für sich herauszuholen. Doch was kaum jemand weiß: Die Zeit läuft langsam ab, denn die Götter setzten den Menschen damals eine Frist. Herrscht auch nach tausend Jahren keine Einigkeit, werden sich Oberwelt und Schattenwelt umkehren.
Die Kriegerin Scarabea Phoenix und ihr Widersacher Titan von Malyx werden unfreiwillig zu Spielfiguren in der großen Schlacht um das Schicksal aller Menschen. Bald müssen sie sich nicht nur den Göttern stellen, sondern auch fremden Herrschern, Geistern und der Schattenwelt selbst.
(Quelle: ifub-verlag.de)


╔═★══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚══════════════════★═╝
Ein Cover dass mich sofort in seinen Bann schlagen konnte und einige Frage aufwirft. Meine Neugier war geweckt und ich finde es auch nach dem Lesen absolut passend.
Leider gibt es keine Karte, wie ich es anfangs gedacht hätte. Es ist nicht so, dass man gänzlich ohne Orientierung wäre, aber schöner wäre es schon gewesen.
Ebenfalls nicht ganz optimal ist die Bindung des Buches: Gerade zur Mitte hin ist es zu straff gebunden, so dass es man ordentlich aufbiegen muss, damit man gut lesen kann. Die Folge sind ordentliche Leserillen, die mich nicht stören, aber ich kenne viele die damit ein Problem haben und daher der Hinweis.

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
Das erste was einem nach den ersten Seiten entgegenschlägt sind die vielen Charaktere und somit auch die vielen Handlungsstränge die sich Kapitelweise abwechseln, auch wenn sie natürlich alle mit einander verflochten sind. Teilweise laufen sie nebeneinander her, treffen und trennen sich wieder oder beschreiten den Weg gemeinsam weiter.
Es ist eine absolut reichhaltige Geschichte, aber keinenfalls wird man überfordert, auch wenn man schon fleißig mitdenken muss in dieser neuen Welt. Der Autorin ist es wirklich wahnsinnig gut gelungen diese vielen Storystücke miteinander zu kombinieren, ohne das etwas fehlt oder man das Gefühl hätte, dass jemand zu kurz kommt – es war einfach alles richtig gut ausgearbeitet.

Die Geschichte ist insgesamt auch sehr militärisch bzw. herrscht Krieg und es ist alles nicht so einfach. Doch auch hier hat die Autorin gekonnt mit ihrem Erzähltalent gearbeitet und es nicht zu trocken bzw. einseitig werden lassen. Dazu muss man auch sagen, dass das super wichtig für die Geschichte ist – ansonsten würde die Geschichte keinen Sinn ergeben bzw. wäre sie wohl sehr schnell erzählt…

Spannend ist das Buch von der ersten bis zur letzten Seite, was an Nikas großen Erzähltalent liegt, den vielschichtigen Charakteren und vorallem dieser Idee dahinter. Denn die Welt ist nicht einfach nur irgendeine Welt sondern eine ganz besondere: Die Welt (die nicht gerade klein ist) befindet sich in einer Sanduhr und immer nach 1000 Jahren wird entschieden welche der beiden Seiten Ober- und Schattenwelt wird bzw. bleibt. Anfänglich erfährt man darüber nicht viel und erst nach und nach werden immer wieder ein paar Informationen eingestreut, doch ich kann mir gut vorstellen, dass da noch wirklich viel und großes auf uns zu kommt.
Mit den Charakteren wurde sich auch ganz viel Mühe gegeben, jeder hat seine eigene Geschichte und auch seine eigenen Geister mit denen er zu kämpfen hat. Sie sind alle plastisch dargestellt und einfach irgendwelche Figuren sondern alle besonders und einzigartig. Und gerade für die im Klappentext erwähnten Scarabea Phoenix und Titan von Malyx wurde sich etwas ganz feines ausgedacht. Insbesondere bei den beiden finde ich es toll, dass man nicht gleich alles auf dem Silbertablett serviert bekommt, sondern die Dinge erst nach und nach aufgedeckt werden.

Größtenteils kommt das Buch ohne die Liebe aus, aber hier und wieder gibt es doch kleine Momente, welche sich dann gut in die Geschichte einpassen, sie nicht dominieren und vor allem nicht aufgezwungen wirkt. Wie gesagt ist hier alles wohl durchdacht und jedes Stückchen ist genau auf dem richtigen Platz.

Ein richtiges Ende gibt es meiner Meinung nach nicht wirklich und ich war absolut froh schon Band 2 zur Hand zu haben und direkt weiterlesen zu können. Es ist eine große Geschichte die man schlecht teilen kann, aber dadurch das so die Geschichte so viele Handlungsstränge hat die Kapitelweise voran getrieben werden ist es auch gar nicht so schlimm, dass es kein direktes Ende für diesen Band gibt. So läuft die Geschichte (das kann ich ja schon mal verraten) einfach nahtlos in Band 2 weiter.

╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Hier erwartet euch ein grandioser Auftakt einer neuen High Fantasy Reihe, mit vielen Charakteren & Handlungssträngen. Im ersten Band spielt die Schattenwelt noch keine allzu große Rolle, sondern die Charaktere und deren Verbindungen stehen erst einmal im Vordergrund, aber ich habe das Gefühl, dass es in Band zwei ganz anders aussehen wird und die Reise es noch gewaltig in sich haben wird.

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Klare Leseempfehlung für alle Highfantasy-Fans! :-)

╔═★════════╗
Bewertung
╚════════★═╝
★★★★★

╔═★═════════╗
Dankeschön
╚═════════★═╝
Vielen lieben Dank an den Verlag „in Farbe und Bunt“ für das Rezensionsexemplar und auch an Sonja von der Agentur Booktraveler für die Möglichkeit bei der Blogtour dabei sein zu dürfen.

Herzlichst,
eure Selena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen