Donnerstag, 24. November 2016

★ Spiegelsplitter ★ Ava Reed ★


Autor: Ava Reed
Reihe: Teil 1 von 2
Seiten: 358
Verlag: im.press – ein Imprint von Carlsen
Formate: eBook und Taschenbuch

╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Ava hat mittlerweile schon einige Bücher veröffentlicht und gerade Spiegelsplitter wollte ich schon lange lesen, aber bis jetzt, wie es manchmal so ist, doch nicht geschafft. Als sie dann vor Kurzem eine Aktion auf Facebook gestartet hat, bei der sie Rezensenten gesucht hat, dachte ich mir „Jetzt oder nie“ und ich freue mich, dass ich es endlich gelesen habe!

╔═★═════════╗
Klappentext
╚═════════★═╝
**Geheimnisvoll, romantisch und außergewöhnlich**
Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erblickt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt ...
(Quelle: carlsen.de)
╔═★══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚══════════════════★═╝
Auf dem Cover schaut uns auf dem Kopf stehend Caitlin an und ich mag die ganze Gestaltung total gerne. Es zeigt nicht wirklich etwas aus dem Buch, andererseits lässt es den Spiegel, der im Titel schon vorkommt, erahnen ohne ihn direkt als solchen abzubilden. Diesen Effekt, dass man es nur so halb „greifen“ kann, mag ich sehr gerne.
Cat ist gut getroffen, auch wenn die Haare in meiner Vorstellung noch etwas welliger sind, wenn auch wirklich nicht viel :-)

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
Die Grundidee der Geschichte finde ich absolut genial und sie war prinzipiell auch wirklich gut umgesetzt. Wie immer möchte ich euch nicht spoilern und da davon nichts im Klappentext steht wird hier auch nichts verraten und ihr müsst es selber entdecken :-)
Allerdings hätte man dieses Andere, das, was Caitlins Erbe betrifft mehr ausarbeiten können bzw. eher. Denn meiner Meinung nach „zog“ sich der Anfang für einen Serienbeginn etwas und wäre eher gut gewesen, wenn man aus beiden Bänden einen gemacht hätte. (aber dazu mehr am Ende, wenn ich mich dem Ende widme). Aber das ändert nichts an der Idee an sich und dass sie prinzipiell gut gemacht war. Avas Fantasien sind etwas ganz Besonderes *zwinker* und wer es gelesen hat, weiß dann hier genau was ich meine *zwinker*

Ich fand es schön geschrieben, man ist wunderbar durch die Seiten geflogen bei diesem flüssigen Schreibstil. Auch wenn nicht immer Action herrscht, war es dennoch immer spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen.
Was noch absolut wichtig ist: Cat und Finn erzählen uns abwechselnd die Geschichte aus ihrer Sicht. Teilweise verschiedene Sachen, aber teilweise liest man Szenen auch doppelt. Dennoch fand ich es sehr angenehm, da man das Geschehen der beiden jeweils aus deren Sicht sieht. So sind andere Schwerpunkte gesetzt und man bekommt natürlich unterschiedliche Gefühle mit.

Nicht nur die Hauptfiguren, sondern auch alle Nebenfiguren waren mir wirklich sehr sympathisch und ich bin gerne mit ihnen auf die Reise gegangen.
Was ich allerdings bei den Protagonisten Cat und Finn insgesamt nur oke fand war die Liebesgeschichte zwischen ihnen. Es ist mir klar, dass ihr an einem gewissen Punkt Zweifel kommen, aber da hat Ava Reed die liebe Cat ganz schön lange zweifeln lassen und ein wenig weniger hätte dem Ganzen für mein Empfinden wirklich gut getan. Wo man nicht meckern kann ist, dass hier alles so vorherbestimmt wirkt, das hat seinen Grund und ist deshalb wirklich toll geschrieben.

Am Ende saß ich erstmal da und war baff. Einfach weil es auf die letzten Seiten noch total abgewürgt wurde und dann erst in Band zwei weitergeht. Es ist rund gemacht, passt schon, aber gerade nachdem ich den Klappentext des nächsten Bandes gelesen habe verstehe ich nicht so ganz warum man zwei Bände draus gemacht hat. Denn er ist auch ein gutes Stück schlanker als der erste – vielleicht dachte man, dass einer sonst zu dick ist und das abschreckt.
Bei den meisten anderen Büchern endet es mit einem Cliffhanger oder man wird gut zu einem Ende für den Band hingeführt, doch hier fand ich es einfach etwas fix und eben abgehackt. Gerade durch den Anfang finde ich, dass dieses Buch auch als ein Band konzipiert war und dann quasi im Nachhinein geteilt wurde.
So zumindest als Warnung: Wenn ihr beim Lesen merkt, dass euch Band 1 gefällt, dann legt euch lieber schon Band 2 bereit.

╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Ein tolles Jugendbuch, was ich guten Gewissens weiterempfehlen kann, wobei es mich dennoch nicht ganz so vom Hocker gehauen hat wie andere Jugendbücher und ich nicht zur Gänze den Hype verstehe, den es um dieses Buch gibt. Dennoch ein gutes, lesenswertes Buch.

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Empfehlung für alle Jugendlichen die gerne im Bereich Fantasy lesen und ich denke, dass es auch gut geeignet ist um den Einstieg in die Fantasy zu finden.

╔═★════════╗
Bewertung
╚════════★═╝
★★★★✰

╔═★═════════╗
Dankeschön
╚═════════★═╝
Vielen Dank liebe Ava, dass du mir das eBook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hast.

Herzlichst,
eure Selena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen