Donnerstag, 10. November 2016

★ Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen ★ Lars Simon ★



Autor: Lars Simon
Reihe: ja, wie viele Bände es noch geben wird, weiß ich allerdings noch nicht
Seiten: 432
Verlag: dtv
Formate: eBook, Taschenbuch und Hörbuch

╔═
══════╗
Vorab
╚═══════╝
Das Cover hat mich schon damals in der Programmvorschau sofort angesprochen und nun durfte ich es im Rahmen einer Blogtour lesen und wurde nicht enttäuscht! 
Für mich noch ein wichtiger Hinweise, den ich gerne vorab gehabt hätte: Dieses Buch ist ein Reihenauftakt! Wenn man den Klappentext ganz genau nimmt steht es da auch drin, aber auf Grund des Cover und auch wegen des Titels bin ich dennoch von einem Einzelband ausgegangen. Warum ich das gerne gewusst hätte findet ihr weiter unten bei meiner Meinung.

╔═
═════════╗
Klappentext
╚══════════╝
Der Beginn einer fantastischen Reise …
Göteborg. Im Leben des erfolgreichen jungen Unternehmensberaters Lennart Malmkvist geschehen sonderbare Dinge. Ein Leierkastenmann in rotem Frack und zerbeultem Zylinder verfolgt ihn nicht nur am helllichten Tag, sondern bis in seine Träume, er verliert kurzzeitig die Sprache, was ihm die fristlose Kündigung einbringt, und schließlich vermacht ihm sein skurriler Nachbar, der alte Buri Bolmen, auch noch seinen Zauber- und Scherzartikel laden – inklusive übellaunigem Mops. Alles ziemlich seltsam, bis es noch seltsamer wird. Mops Bölthorn beginnt während eines Gewitters zu sprechen: Lennart sei der Auserwählte. Er müsse sein magisches Erbe annehmen und außerdem den Mord an Buri aufklären. Mord? Magisches Erbe? Ein Hund, der spricht? Lennart sieht sich bereits auf der Couch eines Therapeuten … Doch am Ende behält Bölthorn recht, und es geht um weitaus mehr als schlichte Magie.
(Quelle: dtv.de)  


╔═══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚═══════════════════╝
Hier kann ich nur sagen: Liebe auf den ersten Blick. Ich finde es absolut ansprechend, magisch und mal etwas anders. Ganz davon abgesehn, passt es perfekt zum Inhalt. Denn hier bekommen wir einen kleinen Einblick wie es in Buri Bolmens Scherzartikel- und Zauberladen aussieht. Auf die Tapete bin ich sogar etwas neidisch, denn ich finde sie wirklich hübsch und könnte sie mir gut für mein Arbeitszimmer vorstellen *zwinker*
 
╔═
═══════╗
Meinung
╚════════╝

Was für eine tolle Idee! Davon bin ich wirklich begeistert! Ein verzauberter Mops, der eigentlich gar keiner ist und obendrein auch nur bei Gewitter sprechen kann. Mich konnte das Buch absolut einfangen.
Auch wenn es rein thematisch auch für Jugendliche sein könnte, merkt man spätestens beim Schreibstil, dass es für Erwachsene gedacht ist und legt so auch innerhalb der Geschichte andere Schwerpunkte. Lars Simons Erzählstil mochte ich sehr, denn er lässt sich sehr flüssig lesen und man fühlt sich als Erwachsener davon angesprochen. Was ich hier mal was anderes fand war, dass der Erzähler uns auch hier und da in runden Klammern hin und wieder ein paar Extrainfos gab oder Dinge näher erläutert hat. Wie ich finde ein toller Kunstgriff, dem sich nur die allerwenigsten bedienen und somit auch einfach etwas anderes ist.
Nicht nur hatte man hin und wieder etwas zum Schmunzeln, nein auch gerade durch das, was in den Klammern stand, kamen öfters noch kleine Extraspitzen zustande.

Mit der Geschichte um Lennart Malmkvist und den Mops Bölthorn ist hier eine tolle Idee zum Leben erweckt worden, die mit diesem Band gerade erst begonnen hat und noch viel vor sich hat – ich bin also gespannt wo die Reise hingeht! Hier wurde alles genau geplant und durchdacht und nach und nach entspinnt sich eine dichte Geschichte, in der Stück für Stück auch die Magie Einzug hält. Die Charaktere mochte ich alle super gerne, auch wenn ich bei manchen immer mal wieder meine Meinung revidieren musste. Dies liegt daran, dass sich hier auch ein Kriminalfall hineinwebt und man dann natürlich versucht die Indizien richtig zu kombinieren und vielleicht auch mal den Falschen verdächtigt hat. Das mochte ich sehr gerne, dass man genauso mit ermittelt und wissen möchte wieso es so gekommen ist. Hier wurde jedem Charakter eine Seele gegeben und das macht sie alle so liebenswert. Vorallem in Maria, die italienische Nachbarin, habe ich mich verliebt, sie ist so eine gute Person. Das Einzige, was ich hier etwas schade finde ist, dass man nicht so viel über Buri Bolmen und seinen Hund Bölthorn erfährt, denn das Meiste liegt wohl noch in einem mystischen Nebel der sich wohl erst nach und nach mit den Folgebänden lichten wird  :-)

Zum Schluss aber auch ein klein wenig Kritik: Mir wurden zu oft die genauen Straßennamen bis hin zu der Hausnummer genannt. Am Anfang fand ich es noch ganz toll, da man sich so genau die Häuser auf GoogleMaps anschauen konnte, aber später hat es dann doch etwas gestört, wenn man es immer und immer wieder gelesen hat.
Und das andere, was ich etwas schade finde ist, dass die Geschichte zwar an sich wirklich spannend ist, die Geschichte aber insgesamt etwas eher hätte „aus dem Knick“ kommen können. Nach dem ersten Viertel dachte ich, dass es jetzt so richtig los geht, aber leider war es sozusagen nur ein kurzes Aufflackern und es dauert noch eine Weile bis man zu dem „wirklich spannenden“ Teil kam, dem, worauf man wegen des Klappentextes schon von Anfang an gewartet hat. Auch der Buchtitel und das Cover weißen meiner Meinung eher auf einen Einzelband als auf einen Reihenauftakt hin. Vielleicht bin ich auch die Einzige die es so wahrnimmt oder wahrgenommen hat, aber ich möchte es nicht unter den Tastatur fallen lassen, falls es anderen auch so geht.

Das Buch ist wirklich gut und hat mir schon sehr gefallen, doch leider sind es eben keine vollen 5 Sterne, doch da ist definitiv Luft nach oben und gerade der nachfolgende oder die nachfolgenden Teile haben da viel Spielraum und könnten es auf jedenfall zur vollen Sternchenzahl schaffen. Jetzt denkt ihr euch vielleicht „hm, wegen den zwei Punkten da oben würde ich jetzt keinen ganzen Stern abziehen“. Ja da gebe ich euch an sich recht, aber es ist auch einfach so, dass es mir gefallen hat, aber dennoch nicht das Gefühl da ist, dass es momentan 5 Sterne verdient, irgendwie fehlt im Gesamtbild noch etwas, was ich so leider nicht genau benennen kann.

╔═
══════╗
Kurzum
╚═══════╝
Ein Reihenauftakt der mir sehr zugesagt hat, auch wenn manches ein bisschen schneller hätte passieren können.

╔═
═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚════════════════════╝
Allen erwachsenen Lesern, die gerne Urbanfantasy mögen und auch nichts gegen eine Krimigeschichte haben, die sich mit in die Story hineinwebt. 
 
╔═════════╗
Bewertung
╚═════════╝
★★★★
Bei der Bewertung muss ich ehrlich sagen, dass ich mir total unsicher bin. Am liebsten würde ich 4,5 Sterne geben. Hier auf dem Blog funktioniert das, aber auf Amazon und Co. leider nicht. So schlimm fand ich die Kritikpunkt eigentlich nicht, als das es unbedingt ein Punkt weniger sein müsste, aber ganz 5 Sterne sind es eben nun leider auch nicht.
Letztlich werden es wohl 4, da es für mich eben einfach kein volles 5-Sterne-Buch ist, auch wenn es das werden kann.

╔═
═════════╗
Dankeschön
╚══════════╝
Vielen Dank an die Agentur Booktraveler für die Möglichkeit, bei der Blogtour dabei sein zu dürften und natürlich an den dtv-Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.

Herzlichst,
eure Selena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen