Dienstag, 9. August 2016

★ Secret Woods: Das Reh der Baronesse ★ Jennifer Alice Jager ★


Autor: Jennifer Alice Jager
Reihe: Secret Woods 1 (von 2)
Seiten: 300
Verlag: Carlsen Impress
Formate: derzeit nur ebook

╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Dies ist das zweite Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Bis jetzt ist es Ihr drittes Märchen bzw. ihre zweite Märchenadaption, welche diesmal in zwei Bänden erscheint. Das zu Grunde liegende Märchen ist "Brüderchen und Schwesterchen" der Gebrüder Grimm.
Doch die Autorin kann noch mehr als nur Märchen, besucht sie dafür doch auf ihrer Autorenseite.



╔═★═════════╗
Klappentext
╚═════════★═╝
Ein märchenhaft-schöner Roman von verzauberten Wäldern und einem verwunschenen Reh

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…
(Quelle: carlsen.de/impress)

╔═★══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚══════════════════★═╝
Das Cover ist wunderbar märchenhaft und man weiß genau worauf man sich einlässt, auch wenn ich mir Nala doch etwas anders vorgestellt hätte, aber es kommt ihr schon recht nahe.
Was ich sehr schön finde ist, dass auch die anderen beiden Märchen bzw. Märchenadaptionen von ihr die gleich Schrift auf dem Cover tragen und hier somit zum einem der Wiedererkennungswert gegeben ist und man zum anderen weiß, dass es sich um ein Märchen der Autorin handelt.

Etwas ganz Besonderes finde ich die Kapitelüberschriften: Wie bei Sinabell ergeben die Überschriften ein kleines Gedicht. In diesem Band findet man es noch einmal am Ende als Ganzes abgedruckt. Wirklich erstaunlich finde ich, dass die Überschriften zum jeweiligen Kapitel passen, aber eben am Ende auch ein Gedicht ergeben.

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
Zu Anfang muss ich ehrlich gestehen, dass ich während des Lesens das Originalmärchen nicht mehr präsent hatte. So habe ich hinterher bei Wikipedia die Zusammenfassung des Märchens gelesen und kann nun auch halbwegs Vergleiche ziehen. Jennifer Alice Jager hat sich schon an die grobe Storyline gehalten, aber einige Punkte geändert und ich denke so ist es noch spannender bzw. konnte sie durch die Änderungen das Ganze in ihre eigene Version des Märchens verwandeln. Ich fand es  wunderschön, konnte mich verzaubern lassen und habe mich wieder als Kind gefühlt, als mich Märchen immer begleitet haben und eben einfach komplett in ihren Bann geschlagen und zum Träumen angeregt haben.
Die Figuren sind allesamt wundervoll gezeichnet - im Positiven wie Negativen. Nur an einem Punkt könnte man etwas ankreiden. Und zwar als sich unsere Protagonistin Nala verliebt bzw. ihre Gedanken von so manch Gedanken daran eingenommen werden. Manchmal sollte sie doch in den Situationen an etwas anderes Denken, aber es sind nur ein paar kurze Stellen. Und vielleicht liegt es auch einfach daran, dass in mir das Realitätsbild mit dem Märchenbild an diesen Stellen etwas im Clinch liegt - als Kind hat man soetwas in Märchen nie hinterfragt und sich einfach Glitzer in die Augen zaubern lassen *zwinker*
Das eBook habe ich in kürzester Zeit durchgelesen und warte nun gaaaanz ungeduldig auf den zweiten Band. Ich denke das spricht schon sehr für sich wie spannend es war. Die Autorin weiß einfach wie man die Leser in ihren Bann schlägt. Ihre Erzählweise mag ich sehr gern, den diese ist eine perfekte Mischung aus Roman- und Märchenstil, dazu locker leicht und einfach sehr angenehm.
Wir erfahren die Geschichte größtenteils aus Nalas Sicht (die andere möchte ich hier nicht verraten). Es ist sehr angenehm, dass die Geschichte nicht aus der Ich-Perspektive erzählt wird, sondern wir von einem Erzähler durch die Geschichte geführt werden, welcher uns aber dennoch genügend persönliche Einblicke in die (Gedanken)Welt der Figuren gewährt.
An passenden Stellen wird die Geschichte mit der richtigen Portion Spannung unterfüttert und konnte an einigen Stellen mit Wendungen und Geschehnissen überraschen. Allerdings kann ich hier jetzt nicht klar sagen, ob es bei jedem so sein wird, oder doch eher bei denen, die das Märchen nicht kennen / nicht mehr präsent haben. Aber ich denke dennoch, dass die Geschichte auch für die, die das Märchen genau kennen, die ein oder andere Überraschung bereithalten können wird.
Das Ende ist komplett offen bzw. hat man das Gefühl, dass das Buch entzweigerissen wurde und man sonst hätte einfach weiterlesen können. So hoffe ich doch sehr, dass Band 2 wirklich nahtlos ansetzt. Zum Glück dauert es bis dahin auch gar nicht mehr lange, denn die Fortsetzung erscheint schon am 01. September!

╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Ein wunderwunderschönes Märchen für Erwachsene, das einen auf eine sagenhaft schöne Reise mitnimmt. Allerdings finde ich es etwas schade, dass das Buch gesplittet wurde und nicht als ein Band erschien.
An dieser Stelle möchte ich dem Buch auch noch ganz ganz viele Leser wünschen, damit es durch genügend Verkäufe auch noch als Print erscheinen kann - es würde es auf jedenfall verdienen :-)

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Definitiv allen Märchenfans und jenen, die gerne Märchenadaptionen lesen, welche sich nicht nur stur an das Original halten sondern etwas ganz Besonderes und Eigenes daraus machen ohne komplett etwas Neues zu sein.

╔═★════════╗
Bewertung
╚════════★═╝
★★★★★

╔═★═════════╗
Dankeschön
╚═════════★═╝
Vielen Dank an Netgalley und den Carlsen Impress-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.


Herzlichst,
eure Selena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen