Montag, 29. August 2016

★ Juna & Matti: Tagebuch einer ersten Liebe ★ Vivien Kesten ★

Autor: Vivien Kesten
Reihe: ja
Seiten: 246
Verlag: Selfpublisher bei Amazon
Formate: eBook und Print

╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Juna & Matti ist das aktuellste von derzeit drei Werken von Vivien Kesten und mein erstes von ihr und es ist einfach nur richtig knuffig und etwas fürs Herz!


╔═★═════════╗
Klappentext
╚═════════★═╝
"Die erste große Liebe vergisst du nie!"

Diesen Satz gab Junas Mutter ihr mit auf den Weg, bevor sie tödlich verunglückte.
Bisher hatte Juna nie groß über diese Worte nachgedacht, doch plötzlich ist da Matti.
Er holt sie heruas aus ihrem Schneckenhaus und zeigt ihr die Welt der Gefühle. Diese Welt ist groß, neu und wunderbar. Juna könnte sich nichts Schöneres wünschen, als immer an Mattis Seite zu stehen.

Begleite Juna auf ihrem Weg zu Matti!
Werden die beiden ihr Glück finden?
(Quelle: Amazon.de)

╔═★══════════════════╗
Cover & innere Gestaltung
╚══════════════════★═╝
Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches und gefällt mir gut. Was es mit den Elementen auf dem Cover auf sich hat verrate ich jetzt hier nicht *zwinker*
Im Titel findet der Begriff Tagebuch schon Verwendung und genauso ist das Buch aufgebaut. Immer auf der linken Seite steht der Wochentag und das Datum dahinter. Dadurch ist es wunderbar übersichtlich und vorallem zerrinnt einem nicht so die Zeit im Buch. In manchen Büchern habe ich durch die verwaschenen Zeitangaben manchmal kein Zeitgefühl und Probleme, die Ereignisse logisch zu sortieren und in ihrer Länge einzuschätzen.

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
 Wie im oberen Punkt erwähnt ist das Ganze in Tagebuchform geschrieben, was ich sehr angenehm fand. So hatte man eine schöne Untergliederung und perfekte Lesehäppchen, was die Länge angeht. Allerdings ist es jetzt nicht als Tagebuch in dem Sinne geschrieben, sondern innerhalb der Tage als ganz normaler Roman in Ich-Form geschrieben, durch den uns die Protagonistin Juna führt.

Der Roman ist zwar recht kurz und lässt sich durch den angenehmen Schreibstil wirklich in kürzester Zeit weglesen. Viel zu schnell hatte man das Ende erreicht, aber zum Glück wird es einen zweiten Band geben. Was hier vielleicht auch noch zu sagen ist ist, dass die Schrift für einen Roman verhältnismäßig groß ist und die knapp 250 Seiten deswegen noch schneller vergehen.

Geschrieben war das ganze sehr detailreich, wobei man das glaube ich mögen muss. Denn Juna schreibt öfters was sie nun genau anzieht und das sie mal wieder mit der Bahn fährt und aufpassen muss, dass sie die Haltestelle nicht verpasst. Aber dadurch war man auch immer richtig mit ihr unterwegs und bei ihrem Alltag dabei. Man kommt so auch wieder etwas zu dem Thema Tagebuch zurück. Zu einem wirklich ausführlichen Tagebuch. Mich selber hat es meistens nicht gestört, aber hin und wieder hätte man es sich vielleicht schenken können. Aber ich möchte auch einfach darauf aufmerksam machen, weil manche Leser sowas gar nicht mögen, somit einfach Bescheid wissen und dann nicht enttäuscht oder genervt sind, wenn sie das Buch lesen.

Die Charaktere sind alle ganz liebevoll gezeichnet und Juna lässt uns oft an ihren Gedanken teilhaben. Oft habe ich mich in ihren Gedanken, die man sich z.B. macht, wenn man das erste Mal die Eltern des Partners kennenlernt, wiedergefunden. Zumindest mir hat es die Geschichte so noch näher gebracht und ich war emotionaler dabei.
Mit Juna und Matti habe ich viel mitgefiebert, mich gefreut und gekichert, einige "aaarw"-Momente gehabt und war mit dem beiden zusammen noch einmal das erste Mal verliebt. Einfach eine total niedliche Geschichte.

Was ich leider etwas ankreiden muss ist, dass sich doch ein paar Rechtschreibfehler anfinden und vorallem ein paar Kommas enthalten sind, die ich so gar nicht gesetzt hätte. Leider haben mich da manche Kommas wirklich ganz schön stolpern lassen, so dass den Satz noch einmal lesen musste. Außerdem schreibt Juna recht häufig "ich dies, ich jenes" - zumindest am Anfang oder es ist mir dann nicht mehr so oft aufgefallen. Das die Ich-Persepektive für Autoren nicht immer die leichteste ist, ist mir bewusst und ich könnte mir auch vorstellen, dass es Absicht war, um den Tagebuchcharakter mehr herauszuarbeiten, doch das heißt nicht unbedingt, dass es zu jeder Zeit für den Leser angenehm ist.

Und zum Ende möchte ich noch auf das Ende eingehen. Ohje.. Meine erste Reaktion war, dass ich der Autorin eine Nachricht geschrieben habe, dass sie sowas doch nicht machen kann! Will da auch gar nichts weiter verraten, aber ich habe damit nun definitiv nicht gerechnet und war somit seeeehr überrascht!

╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Ein wunderbar detailreicher Roman über die erste Liebe, die einen mitfiebern lässt, man sich mit den beiden auch noch einmal das erste Mal verliebt fühlt und wie Juna die Schmetterlinge im Bauch spürt.

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Juna & Matti empfehle ich allen die auf süße Liebesgeschichten stehen, wie sie das Leben schreiben könnte.

╔═★════════╗
Bewertung
╚════════★═╝
★★★★✰
An sich würde ich gern 4,5 Sterne vergeben, da aber viele Portale nur volle Sterne-Bewertungen anbieten, werden es dann doch eher nur 4 von 5 Sternen, da für die 5 einfach doch noch ein bisschen was fehlt. 

╔═★═════════╗
Dankeschön
╚═════════★═╝
Vielen Dank an die Autorin Vivien für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und die lieben Nachrichten =) 
Herzlichst,
eure Selena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen