Mittwoch, 3. August 2016

Das Hexendorf von Ann-Sophie Holtland

Da nun in wenigen Tagen der 2. Band erscheint (05.08.2016) habe ich mir gedacht, dass ich die Rezension vom ersten Band auch noch auf meinen Blog hole, damit man gleich beides auf einer Seite nachlesen kann. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!



╔═★══════╗
Vorab
╚══════★═╝
Ann-Sophie Holtland ist das Pseudonym der Ostfrieslandkrimiautorin Susanne Ptak. Unter dem Pseudonym sind auch schon andere Bücher erschienen. Der vorliegende Band „Albenblut“ ist der Auftakt der Reihe „Das Hexendorf“. Der zweite Band soll laut Autorin im August oder September erscheinen.

╔═★═════════╗
Klappentext
╚═════════★═╝
Ein Mathematikbuch, das auf unerklärliche Weise aus dem Fenster fällt, verändert das Leben der sechzehnjährigen Hannah Wolf von einer Sekunde auf die andere. Tante Mia, bei der und deren Mann Roland die Waise Hannah aufgewachsen ist, spricht auf einmal von magischer Begabung und Hexen. Sie bringt ihre Nichte überstürzt zurück in ihren Geburtsort, ein Dorf namens Hexenacker. Auch dort reden alle nur über Magie und die Einwohner, allen voran ihre Großmutter, halten sich für Hexen und Druiden. Hannah glaubt, in einem Irrenhaus gelandet zu sein und das Geheimnis, das alle um ihren Vater machen, verstört sie noch viel mehr. Zutiefst verwirrt versucht sie, bei einem Spaziergang klare Gedanken zu fassen. Da sieht sie ein Einhorn und folgt ihm, allen Warnungen der Großmutter zum Trotz in den Wald. Sie stürzt, der Boden unter ihr öffnet sich und sie fällt in eine Höhle, aus der sie nicht mehr herausklettern kann. Doch da ist ein Gang. Hannah folgt dem Tunnel immer tiefer unter die Erde, läuft, bis sie erschöpft zusammenbricht und erwacht in einer Welt, die noch viel magischer ist als die im Hexendorf...

╔═★══════╗
Cover
╚══════★═╝
Das Cover bringt perfekt die magisch-mystische Stimmung herüber, denn auch wenn es in der realen Welt verankert ist, spinnt es seinen Zauber und entführt einen in eine andere Welt. Der Rabe ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern auch wichtig in der Geschichte.
Das Buch ist in 16 Kapitel eingeteilt. Diese sind gut gewählt und unterteilen es gut.

╔═★═══════╗
Meinung
╚═══════★═╝
Das Buch ist wunderbar geschrieben, der Schreibstil reist einen mit und man merkt gar nicht wie die Seiten dahinfliegen. Ich denke hier merkt man die jahrelange Schreiberfahrung und es war ein reiner Lesegenuss.

Ich muss sagen, dass der Klappentext schon recht weit im Buch geht. Da habe ich mich nach einer Weile gefragt, wann wir denn nun unter der Erde ankommen. Und so habe ich mich auch gefragt wie es denn enden soll, weil es nicht mehr soooo viele Seiten bis zu letzten waren und es doch recht viel zu erzählen gab. Doch das hat die liebe Ann-Sophie, richtig gut gelöst! Es wirkte weder gehetzt, noch hatte man das Gefühl das etwas fehlte. Und darüber war ich doch sehr erstaunt, da das ja dann doch oft anders aussieht. Das Einzige was ich etwas überstürzt fand, war das Hannahs Tante sie sofort nach Hexenacker verfrachtet hat wegen diesem einem Zwischenfall. Aber auch hier wurde ein schöner Bogen geschlagen und es war wichtig für die Story.

Die Charaktere mochte ich wirklich sehr. Hannah war mir sofort sympathisch, ebenso die ganzen anderen Figuren. Natürlich darf die strenge Oberhexe nicht fehlen, aber auch sie war gut gemacht und nicht nervig oder zu übertrieben. Die Hexen sind meiner Meinung nach gut dargestellt und die Autorin hat sich ein sehr gutes System ausgedacht, wie diese organisiert sind.

Hach ja, und irgendwann kam Hannah unter der Erde an – der aufmerksame Leser kann sich hier an Hand des Titels schon etwas denken – das war wirklich der Wahnsinn! In diese Welt habe ich mich sofort verliebt und wäre am liebsten noch viel länger hiergeblieben (habe da Hoffnung für Band 2). Denn ich kenne leider keinen Roman, wo man sich sonst dort aufhält. Nur aus Computerspielen oder etwa der Edda. Diese Welt, und allgemein das Buch, ist wundervoll geschrieben. Ich konnte es mir bildlich vorstellen. Doch dabei wurde sich nicht in ellenlangen Beschreibung ergangen, sondern es wurde mit relativ wenigen Worten ausgekommen und dennoch konnte ich mir alles bildgewaltig vorstellen.

Ein dickes Lob an Ann-Sophie, für dieses tolle Buch. Es hat mich auf eine Reise mitgenommen und es wurde einmal mehr mein Interesse an den Hexen wiedererweckt.

Das einzige Manko: Es ist mit seinen 216 Seiten doch recht dünn. Aber hier kann man denke ich auch durchaus sagen „In der Kürze liegt die Würze“
╔═★══════╗
Kurzum
╚══════★═╝
Ich bin total verzaubert, freue mich auf Band zwei und wünsche der Autorin, dass noch ganz viele Leser auf dieses tolle Buch aufmerksam werden! :)

╔═★═══════════════════╗
Wem würde ich es empfehlen
╚═══════════════════★═╝
Jedem Fantasyfan, im speziellen denen die sich für Hexen interessieren.

╔═★════════╗
Bewertung
╚════════★═╝
★★★★★


╔═★═════════╗
Dankeschön
╚═════════★═╝
Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und den lieben Kontakt.


Herzlichst,
eure Selena

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezension, zu einem Buch das ich so noch nicht kenne. Wie ich es liebe was neues zu entdecken. Danke schön dafür.

    Mach dir noch einen schönen Sonntag... LG Anja

    AntwortenLöschen